Rückblick Gründungsfeier Heron-Stiftung


Kontakt
Mitlachen beim Improtheater und Mitfreuen über den neuen Stiftungssitz

Improvisationstheater „DRAMA light“ war das Highlight 
Die beste Szene des Improtheaters haben wir als Video aufgenommen. Unsere große Heron-Auktion hat die fehlenden Euros für das Gründungskapital eingesammelt.  Insgesamt kamen 26.000 Euro zusammen.

 

Am Samstag, den 14.12.2019 haben wir im Rahmen einer stimmungsvollen Gründungsfeier die HERON-Stiftung zum Schutz von Beziehung und Familie unter dem Dach der Bürgerstiftung Pfalz gegründet. Hauptinitiatoren und geborene Mitglieder im neuen Vorstand sind Dr. PD Katharina Klees, Teresa Karayel und Tamer Karayel. Viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Weiterbildungen im Aufwind-Institut sind so sehr überzeugt von dem Heron-Ansatz, dass zahlreiche Spenden in die Stiftung flossen. Das Gründungskapital von 25.000 wurde am Gründungsabend genau erreicht. 15 Menschen haben 1000 Euro oder mehr gestiftet, sowie ca 20 kleinere Beträge. „Meine Arbeit für Menschen, die in ihrer Kindheit von kriegstraumatisierten Eltern traumatisiert wurden und nun heftige Beziehungsprobleme haben, soll durch die Stiftung in die Welt gehen“ , erklärt Katharina Klees dankbar.

 

Die Stiftung wird durch den Vorstand geführt: Katharina Klees (Vorsitzende), Tamer und Teresa Karayel, Kornelia Pfeifer.

Im Kuratorium sind: Viola Sander (Vorsitzende), Elke Schön, Karin Thissen, Verena Burghard, Sonja Belovitzer und Thomas Künzel.

 

Die Stiftung wird ihren Sitz ab 1. September 2020 in Neustadt an der Weinstraße in der Schillerstraße 8 haben. Das Gebäude dient als Seminar- und Praxishaus für die Traumasensible Paartherapie. Räume können für Veranstaltungen und als Praxisraum angemietet werden. Anfragen bitte an Tamer Karayel 0162 2369305, Tamer.karayel@aufwindinstitut.com schicken.

 

Spendenkonto: Heron Stiftung DE62 5489 1300 0000 2942 33

 

Die Präambel der Heron-Stiftung

Die HERON-Stiftung will Menschen helfen, die von einem mehrgenerationalen Trauma infolge des Krieges oder eines Bindungstraumas in der Familie in ihrer Fähigkeit beeinträchtigt sind, zu erziehen, Beziehungen positiv zu gestalten und erfüllende Berufe zu ergreifen. Unfrieden findet nach wie vor in zwischenmenschlichen Kontakten Niederschlag in Streit, Intrigen, Konflikten, Krisen und Scheidungen. Das HERON-Konzept bereinigt zwischenmenschliche familiale, persönliche und berufliche Krisen durch den ethischen Umgang in Familien, Bildungseinrichtungen, sozialen Institutionen, Teams, Unternehmen und Projekten.

Die HERON-Stiftung hat den Zweck, Menschen zu friedvollen Beziehungen, Kontakten und Interaktionen zu befähigen, um Kinder und andere Schutzbefohlene oder Betroffene nachhaltig vor Verlust, Traumata, Gewalt, Vernachlässigung und Einsamkeit zu schützen. Die HERON-Stiftung bietet hierzu Weiterbildungen, Seminare, Workshops, Beratungen, Therapie und Online-Kurse an, um Menschen, Paaren, Eltern, Teams und Unternehmen zum friedvollen Umgang miteinander zu befähigen und Traumata, Stress sowie Krisen zu überwinden. Die HERON-Stiftung schult außerdem Therapeuten, Berater Trainer und Coachs, mit dem Ziel, einen Berufsverband aufzubauen, um die Ziele der Heron-Stiftung zu verbreiten und Berufswege darauf aufzubauen.

Start: 14.12.2019 - 17:00 Uhr
Ende: 14.12.2019 - 22:00 Uhr
MehrVideo über die Gründungsfeier mit Improtheater